Kinderwahltag

Der Förderverein Internet und Gesellschaft e.V. rief zur Wahl den Kinderwahltag ins Leben, der auch den unter 18 jährigen eine Möglichkeit zur Wahl geben soll.

Ein weiteres Projekt von Fitug passend zur Wahl -> www.wen-waehlen.de verhalf einem zu weiteren Infos zu den Kandidaten.

Da der Entropia e.V die passenden Räumlichkeiten besitzt, boten wir ein Wahllokal für die Wahlkreise 272 und 273 an.

Bei schönstem Wetter bauten wir unsere Wahlkabine im Gewerbehof in Karlsruhe auf und warteten gespannt auf die ersten Wähler.
In der aus personellen Gründen recht kurzen Öffnungszeit von 16-17 Uhr fanden immerhin 10 Wähler zu Wahlurne. Die Kinder informierten sich an den ausgelegten Parteiprogrammen ausgiebig vor ihrer Stimmabgabe und brachten die Wahlhelfer mit Verständnisfragen ins Schwitzen. Ralf: Was meinen die mit „Wachstumshemmnisse“?

Alles in allem eine nette Idee, die Kinder und Jugendlichen Politik näher bringen will, mit etwas mehr Vorbereitung aka Werbung für die angesprochene Zielgruppe wird das bei der nächsten Wahl noch viel mehr Resonanz finden.

Lange schon geahnt: mp3 und Warez fördert den Terrorismus

schon lange gibt es den Slogan When you download MP3s, you're downloading comunism[When you download MP3s, you’re downloading comunism]

jetzt ist dem Zeitgeist ensprechen wahrscheinlich „When you download MP3s, you’re downloading terrorism!“ daraus geworden.

„Congress: File-sharing and piracy linked to terrorism?“:http://www.kuro5hin.org/story/2003/3/14/234939/956

Die „musikwoche.de“:http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Biz=mu&Nnr=156061&NL=MA scheint die Beweise gefunden zu haben und schreibt: CD-Piraten finanzieren Terroristen Zwei CD-Fabriken in Pakistan, die angeblich ausschließlich illegale Kopien herstellen sollen, gehören einem Herrn Dawood Ibrahim. Er sei als überzeugter Terrorist bekannt und unter anderem in Indien steckbrieflich gesucht.

Naja, eigentlich haben wir das schon immer gewusst…

8853 oder der 15 Jahrestag von Tiananmen

Heute ist der 15. Jahrestag der Niederschlagung der Demokratiebewegung in China auf dem Tiananmenplatz. Trotz der rasanten Entwicklung in China gibt es immer noch keine Pressefreiheit. Die Regierung versucht mit aller Macht Artikel/Meinungen und andere Äußerungen über den 04.06.1998 zu unterdrücken. Keine Zeitung, keine Internetseite in China darf offen darüber berichten. In verschieden Internetforen taucht deshalb häufig die Zahlenspielerei 8853 auf. 8835 steht für 8 mal 8 gleich 64, also dem Datum 6.4 und 5 mal 3 gleich 15 Jahre seit 1998. Durch diese Kontrolle und Unterdrückung wird die politische Oposition gezwungen andere Wege der Informationsverbreitung zu verwenden. So werden weltweit die meisten SMSs in China versendet und wichtiger Teil davon sind politische Äußerungen…

Links:
„15 Jahre nach Tianamen / D-Radio“:http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/272873/
„China schließt 8.000 InternetCafes“:http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=232446